×

Rückrufservice:

Ihre Telefonnummer:
Ihr Name:

 

Betriebszeiten:

    Mo - Do von 8:00 - 16:30 Uhr
  Fr von 8:00 - 15:00 Uhr
   

Adaptive Vorschubregelung AFC

Kontrollieren Sie Ihr Werkzeug! Mit der Funktion Adaptive Vorschubregelung AFC vermeiden Sie Fräserverschleiß bzw. Fräserbruch und schonen Ihre Maschinenmechanik. Weiterhin optimieren Sie mit AFC die Gesamtbearbeitungszeit und erhöhen die Produktion der Werkstücke pro Maschinenstunde. Unsere Leistung als Innotrol AFC-Paket:

Spindelleistungsüberwachung

Der max. Spindelleistungswert eines Werkzeuges kann in Prozent % in der Werkzeugtabelle hinterlegt werden. Wenn dieser Wert 0 ist, dann ist die Spindelleistungsüberwachung inaktiv. Wenn hier ein Wert größer 0 eingetragen wurde, dann wird beim Überschreiten dieses Leistungswertes ein "Spindel-Vorschub-Halt" ausgelöst und die Fehlermeldung "Werkzeug verschlissen!" ausgegeben. Somit kann eine Überlastung des Werkzeuges ausgeschlossen werden, bzw. Verschleiß frühzeitig erkannt werden. Das Ansprechverhalten kann zudem über einen Maschinenparameter gesteuert werden.

Adaptive feed control – Vorschubsteuerung in Abhängigkeit der Spindelbelastung

Der Bediener kann über Zyklus 380 einen Soll-Wert für die Spindelleistung angeben. Die Steuerung versucht dann möglichst diesen Leistungswert beim Fräsen einzuhalten und erhöht bei verringerter Spindelleistung den Vorschub bis zur angegebenen Höchstgrenze, bzw. verringert den Vorschub bei erhöhter Leistung bis zur angegebenen Untergrenze:

Die Funktion kann über den Zyklus, eine M-Funktion oder den vertikalen Softkey (nur iTNC) aktiviert, bzw. deaktiviert werden:

OBEN